News

Alle News im Überblick

19.07.2012

QR-Code für KVB-Fahrpläne

Der von der Vipex Media Services GmbH entwickelte QR-Code wird von den Kunden der KVB begeistert angenommen. Allein in den ersten drei Monaten nach Einführung verzeichneten die Kölner Verkehrs-Betriebe (KVB) mehr als 500.000 QR-Code-Abfragen. Mit dem neuen Service können Fahrgäste der KVB jetzt jederzeit die aktuellen An- und Abfahrtzeiten von Bus und Bahn aus dem gesamten VRS-Gebiet bequem von zu Hause aus abrufen und sich rechtzeitig über mögliche Verspätungen oder Fahrplanänderungen informieren.

Bei dem QR-Code (QR = Quick Response / schnelle Antwort) der KVB handelt es sich um ein internetbasiertes Programm (Applikation), mit dem sich aktuelle Fahrplanauskünfte aus dem gesamten VRS-Gebiet direkt vom Handy oder Smartphone aus abrufen lassen. Vor dem erstmaligen Einsatz müssen sich die Fahrgäste der KVB einen sogenannten QR-Code-Reader auf ihr Handy laden. Das Programm steht für verschiedene Betriebssysteme zur Verfügung und kann auf der jeweiligen Webseite beispielsweise im OVI-Store (Nokia) oder im App Store (iPhone) heruntergeladen werden. Der Reader ist kostenlos und lässt sich auch für QR-Codes anderer Anbieter nutzen.

Nach der Installation der App wird der QR-Code der gewünschten Haltestelle einfach mit dem Handy abfotografiert. Die App löst dann automatisch eine Internetabfrage beim Web-Server der KVB aus und ruft die aktuellen An- und Abfahrzeiten der jeweiligen Haltestelle ab. Ist die App einmal auf dem mobilen Gerät installiert, können die QR-Codes von jeder beliebigen KVB-Haltestelle im VRS-Gebiet gespeichert werden. Fahrgäste können sich so bereits vor Fahrtantritt von zu Hause oder der Arbeitsstelle aus über mögliche Verspätungen oder Fahrplanänderungen informieren.